Artikel-Schlagworte: „Wirtschaft“

postheadericon Die Lehre vom freien Handel

Nach dem Besuch der Schule in Kirkcaldy wurde Adam Smith mit vierzehn Jahren Student der Universität Glasgow, an der er 1740 seinen Magister Artium machte. Zehn Jahre später berief ihn dieselbe Universität auf den Lehrstuhl für Logik, unterrichtete aber auch Ethik und Moralphilosophie. 1759 veröffentlichte er das Buch „Theory of Moral Sentiments“, in dem er die Grundlagen des zwischenmenschlichen Zusammenlebens erforscht. Das Zentrum dieser Lehre ist die Sympathie. Er verwendet die Sympathie allerdings als wertneutralen Ausdruck, als Einfühlungsvermögen, Fähigkeit zur Anteilnahme oder Mitgefühl mit jeder Art von Affekten. Denn alle seelischen Mechanismen wie Schuldgefühle, Gehorsam und Gerechtigkeit beruhen auf dieser Fähigkeit. Diesen Beitrag weiterlesen »

postheadericon Wert der Arbeit

Was ist der Wert der Arbeit? Warum findet man keinen gemeinsammen Nenner? Der berühmte Ökonom David Ricardo wurde am 19. April 1772 in London geboren. Er verließ mit 14 Jahren die Schule um seinem Vater, einem Londoner Börsenmakler, im Geschäft zu helfen. Nachdem er sich von seinem Vater getrennt hatte, erwarb David Ricardo in kürzester Zeit ein Millionenvermögen und war mit nur 25 Jahren einer der reichsten Männer Englands. Diesen Beitrag weiterlesen »

postheadericon Edward C. Prescott Nobelpreis Wirtschaft 2004

Edward C. Prescott ist ein US- amerikanischer Wirtschaftswissenschaftler. Im Jahr 2004 bekamen er und Finn E. Kydland für ihre Arbeiten zur dynamischen Makroökonomie den Wirtschaftsnobelpries. Diesen Beitrag weiterlesen »

postheadericon Investmentbanker brauchen eine besondere DNA

Für Josef Ackermann, den mächtigen Chef der Deutschen Bank, ist der Beruf des Investmentbankers ein harter Job, den die meisten nicht lange durchhalten. Für ihn gibt es weltweit nur wenige, große Begabungen, die es in der Welt des Investmentbankings ganz an die Spitze schaffen. Diesen Beitrag weiterlesen »

postheadericon Die private Alanus Hochschule in Alfter lehrt ganzheitliche BWL

Alfter ist eine kleine Stadt in der Nähe von Bonn, in dessen Schloss aus der Zeit der Stauffer, Studenten seit 1973 auf ihren Beruf vorbereitet werden. Hier wird unter anderen soziale Markwirtschaft mit anthroposophischen Konzepten unterrichtet. Die Alanus Hochschule für Kunst und Gesellschaft, ist eine staatlich anerkannte, private Einrichtung, die vor allem klassische Fächer wie bildende Kunst, Schauspiel und Architektur nach den Prinzipien des Anthroposophen Rudolf Steiners lehrt. Diesen Beitrag weiterlesen »

26 Abfragen. 0,173 Sekunden.