postheadericon Basel III-Paket

Weitere Regulierungen für Banken – so sieht es das beschlossene „Basel III-Paket“ vor. Kein Wunder, denn seit der Weltwirtschaftskrise 2007 zeigten sich die Schwächen von ‚Basel-II‘. Zukünftig müssen Banken also eine höhere Liquidität, als auch höheres Eigenkapital vorweisen.

Ob sich in Zukunft für den privaten Bürger jedoch was ändern wird, bleibt abzuwarten. Denn eines ist klar: Banken werden auch zukünftig Möglichkeiten finden, die Regeln zu umgehen und sich gegenseitig günstig unter großem Risiko Geld zu leihen. Die Gier nach Geld ist einfach zu groß, als das man sich das Geld entgehen lassen kann. Auch in Zukunft wird es also so sein, dass Banken Kredite vergeben und bei einer Fast-Pleite fast kostenlose Kredite durch die EU verlangen, welche genehmigt werden, um eine Wirtschaftskrise zu vermeiden.

Einführung noch 2013
In der gesamten EU wird das ‚Basel-III-Paket‘ ab 2013 schrittweise eingeführt. Bis zur endgültigen Einführung wird es jedoch noch einige Jahre dauern. Das bedeutet, dass es in Europa zukünftig noch mehr Überwachung geben wird. Des Weiteren müssen in Zukunft mehr Daten veröffentlicht werden. Den Banken passt diese neue Regulierung natürlich überhaupt nicht. Denn in Zukunft wird der Gewinn nicht ganz so hoch sein, da die Überwachung höher ist und nicht mehr so spekulative Geschäfte gemacht werden können.

Wer zahlt?
Die 10 größten deutschen Banken befürchten nun, in den nächsten Jahren rund 105 Milliarden Euro an zusätzlichem Eigenkapital aufbauen zu müssen. Die Frage die sich stellt ist nun wer bringt das Eigenkapital auf? sind es die Banken selbst, die höhere Gebühren durchsetzen und somit wieder den Kunden zur kasse bitten oder wedren die Banken bei den Boni ansetzen und da kürzen? Die Frage ist nun wirklich schwer zu beantworten;-) Gleichzeitig müssten jene Banken Kredite in Höhe von 1000 Milliarden Euro abbauen. Auch wissen Banken bisher nicht, ob die Stammaktien zum Kernkapital dazu gezählt werden. Es herrscht also weiterhin bei Verbrauchern und Banken große Unsicherheit. Politiker dagegen können sich über Ihre ‚sicheren‘ Beschlüsse freuen.

Kommentieren

22 Abfragen. 0,166 Sekunden.