postheadericon Die private Alanus Hochschule in Alfter lehrt ganzheitliche BWL

Alfter ist eine kleine Stadt in der Nähe von Bonn, in dessen Schloss aus der Zeit der Stauffer, Studenten seit 1973 auf ihren Beruf vorbereitet werden. Hier wird unter anderen soziale Markwirtschaft mit anthroposophischen Konzepten unterrichtet. Die Alanus Hochschule für Kunst und Gesellschaft, ist eine staatlich anerkannte, private Einrichtung, die vor allem klassische Fächer wie bildende Kunst, Schauspiel und Architektur nach den Prinzipien des Anthroposophen Rudolf Steiners lehrt.

Waldorf-Universität
Seit 2006 gibt es an der Waldorf-Universität auch das Fach Betriebswirtschaftslehre. Der Bachelor-Studiengang soll beweisen, dass Wirtschaft ganzheitlich gelehrt und unter menschlichen Gesichtspunkten nicht zum Scheitern verurteilt ist. Seit Januar dieses Jahres gibt es auch einen Master-Studiengang in Betriebswirtschaftslehre. Das Motto der beiden Studiengänge lautet: „Wirtschaft neu denken“.

Neue Einblicke in das Wirtschaftsleben
Das ist nicht verwunderlich, da zu den Grundpfeilern des Denkens Rudolf Steiners die Brüderlichkeit im Wirtschaftsleben zählte. BWL-Professor Lars Petersen drückt es so aus: „Nachhaltiges und sozial verantwortliches Wirtschaften steht im Mittelpunkt. Die althergebrachten Modelle sollen nicht unkritisch konsumiert werden.“ Bedeutsam ist auch der interdisziplinäre Ansatz des Modells, der den Studenten ganz neue Blickwinkel auf die Mechanismen der Wirtschaft ermöglicht.

Wirtschaftliche Zusammenhänge erkennen
Für die meisten BWL-Studenten, die hier studieren, sind die nackten Zahlen im Geschäftsleben nicht die ganze Wahrheit. Es geht ihnen darum, wirtschaftliche Zusammenhänge zu erkennen und um langfristiges Denken und Handeln. Für Professor Lars Peterson sind die zwei neuen BWL-Studiengänge kein Widerspruch zur anthroposophischen Ausrichtung der Hochschule: „BWL ist für uns nicht nur Fachwissenschaft, sondern auch kunstpraktische Betätigung, die Offenheit für Neues, die Kreativität und Mut für Problemlösungen schaffen soll.“

Kommentieren

22 Abfragen. 0,169 Sekunden.